Von Jahr zu Jahr schöner

Quelle

Mit Stauden holen Sie sich Farbe ins Beet. Einmal gepflanzt und gut gepflegt, erfreuen die Vielblüher den Gärtner für viele Jahre.

Wirkungsvolles Staudenbeet: Hier trifft purpurfarbener Sonnenhut auf blau-violetten Phlox.

© BGL

Unter dem Begriff „Staude“ verstehen die Profis Arten, die dem Garten über lange Zeit treu bleiben, im Gegensatz zu den einjährigen Sommerblumen. Sie bilden im Lauf der Saison Blätter, Stängel und Blüten. Über den Winter sterben die oberirdischen Teile in der Regel ab. Im Frühjahr treiben die Wurzeln wieder aus, und der Zyklus beginnt aufs Neue.

Stauden gibt es in großer Vielfalt an Wuchsform, Farbe, Höhe und Struktur. Sie eignen sich für jeden Gartentyp, belohnen den Gärtner mit einem Blütenmeer und lassen sich hervorragend mit anderen Pflanzen kombinieren: Mischen Sie zum Beispiel Rosen, Sträucher oder kurzlebige Sommerblumen mit den mehrjährigen Staudengewächsen. Sie werden sehen, dass sich die volle Pracht der Stauden erst zeigt, wenn ein größeres Staudenbeet angelegt ist.

Quelle