Frühling im Korb

Quelle

Der Februar ist der Monat, in dem der Kampf zwischen Winter und Frühling jedes Jahr auf´s neue ganz deutlich zu erkennen ist. An einem Tag erstrahlt der Himmel blau und die Temperaturen klettern schon auf knapp 10 Grad. Doch, was ist dann am nächsten Tag angesagt?! Graupelschauer und eisiger Wind.
Die ersten Schneeglöckchen haben sich einen Weg durch den noch frostigen Boden gebahnt (erstaunlich wie die das schaffen oder?!), doch die restlichen Frühlingsblüher schaffen es noch lange nicht. Da wir aber natürlich sehnlichst ein wenig Farbe brauchen geht es ab ins Gartencenter. Dort glaube ich, hat der Frühling im warmen Gewächshaus überwintert und gibt jetzt Stück für Stück seine Blütenpracht frei.

Da es aber in der echten Gartenwelt noch lange nicht so warm und kuschelig ist, wie im Gewächshaus, müssen wir unseren gekauften Frühling vor Frostschäden schützen. Darum finde ich es am besten, die Blumen in Kisten oder Körbe zu setzten. So kann man sie an schönen Tagen auf der Terrasse und den Balkon platzieren und in Szene setzen. Bei einem erneuten Wintereinbruch sind sie in wenigen Handgriffen im Keller oder Hausflur gut geschützt. Super Sache oder?

 

Fruehlings-Deko

Fruehlings-Deko

Fruehlings-Deko

Fruehlings-Deko

Quelle